Story of ...

EXTASIA playground

Mit einer Namensänderung verbindet man stets einen Neuanfang. Doch warum ändern wir den Namen?

Es lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen, warum unser Pornokino den Namen „EGO“ bekommen hat. Doch eins steht fest: Für die geilste Partylocation der Stadt ist das nicht der richtige Name. Unser Pornokino braucht einen Namen, der zu der Location passt. Schließlich finden bei uns die wildesten Partys der Stadt statt. Auch wird mit der Umbenennung das Durcheinander der Vergangenheit aufhören. Wir haben zwischenzeitlich viel geändert, damit wir für euch den Ort der unvergesslichen Nächte bereitstellen können. Es hat sich so viel geändert, seht es euch am besten selbst an.

Und deshalb heißt das Pornokino ab 01.01.2020

EXTASIA playground

 

Wer oder was ist EXTASIA playground ?

Hier nun die Story dazu.

Ende der 90er Jahre und Anfang der Jahrtausendwende wurde in Deutschland das berühmt, berüchtigte Cap d`Agde zum Geheimtipp der Swingergemeinde in ganz Europa. Doch was und wo ist Cap d`Agde ? Cap d`Agde ist ein Ferienort in Süd-Frankreich, an der Mittelmeerküste, unweit von dem schönen Städtchen Agde entfernt. Ein riesig großes FKK Areal, mit Apartmenthäusern, Restaurants, Geschäften, Clubs und wunderschönen Stränden. In den Sommermonaten tummeln sich auch heute noch mehr den je, Swinger sämtlicher Nationen am versautesten Strand der Welt, am Schweinchenstrand ! Abends geht es dann in die dortigen Clubs. Aufgestrapst, oder nackt, frivol gekleidet oder nur topless, egal als Swinger bist du dort überall willkommen. Also ein Eldorado für einen versauten Urlaub.

Doch es gab noch mehr und das kannten nur Insider, es gab noch das EXTASIA . Allerdings war das EXTASIA eine Viertelstunde Fahrzeit vom eigentlichen Geschehen entfernt. Genau zwischen dem Ort Vias und Bessan ging es einen ausgefahrenen Feldweg entlang bis man auf der linken Seite ein altes Schulgebäude sah. Dort war das Ziel, dort war das legendäre EXTASIA

Ein altes Schulgebäude, mit einen Kopfstein gepflasterten Schulhof und einen angrenzenden kleinen Wald. Dort trafen sich aber nun seid vielen Jahren keine Schüler mehr, sondern stattdessen ein außerordentlich chices Swinger-Publikum. Im ehemaligen Schulhaus hämmerten die Beats, die ausgesuchte DJ´s auflegten, auf dem ehemaligen Schulhof, knüpfte man Kontakte, ohne dem anderen seine Sprache zu sprechen. Im angrenzenden Wald gab es puren Sex und wilde Orgien.

Zeitzeugen berichteten ausführlich über das dortige Treiben. Es sollen im Übermaß Säfte geflossen sein und das lustvolle Stöhnen sowie Orgasmusschreie hörte man bis vorn zum Club hin. Exzessive Gangbangs, wo sich Frauen von zig Männern haben beglücken lassen waren in der Nacht keine Seltenheit. An den Bäumen gelehnt präsentierten sie sich nackt und herzten ihre Öffnungen,. Schamlos und in Trance der Geilheit. Ja, es wurde wie nie zuvor an einem anderen Ort, dermaßen ausschweifend Sex praktiziert wie im Club EXTASIA . Man könnte ein Buch darüber schreiben..

Genau aber das ist es was auch unser Pornokino ausmacht, genauso wie beschrieben spielen sich auch hier diese Szenen ab. Daher hat man sich entschieden dem Club EXTASIA , alle Ehre zu erweisen und das EGO umzutaufen.